Amadeus Hochbein

Zu irre, da meint man, im 21. Jahrhundert wimmelt es nur so vor Hightech-Radwegen. Denkste.

Hier in Bamberg ist alles anders. Für Radfahrer wenigstens. Die Furchen im Kopfsteinpflaster so tief wie ein halbes Rad. Die Blümchen riesig. Da fahre ich lieber nicht drüber.

Ich heb´ mein Hochbein etwas höher und schau zu, wie ich da durchkomme.

Ich bin Amadeus Hochbein.

Meinen Namen verdanke ich, na, ihr könnt es euch schon denken. Mein linkes Bein will nicht immer so, wie ich das will; aber ich kann gut damit leben. In manchen Fällen ist so ein Hochbein ganz praktisch. In den Schluchten der Kopfsteinpflasterung in der Bamberger Altstadt kann ich damit einfach besser mein Gleichgewicht halten.

Ich bin Amadeus Hochbein.

Meinen Namen verdanke ich, na, ihr könnt es euch schon denken. Mein linkes Bein will nicht immer so, wie ich das will; aber ich kann gut damit leben. In manchen Fällen ist so ein Hochbein ganz praktisch. In den Schluchten der Kopfsteinpflasterung in der Bamberger Altstadt kann ich damit einfach besser mein Gleichgewicht halten.

Stehe ziemlich unter Hochspannung, wie ihr seht. Der Zug, den ich erreichen wollte, war natürlich weg, als ich den Bahnhof erreichte. Fahrkarte lösen. Radkarte lösen, Stempelautomat suchen, stempeln, Ansage am Bahnsteig hören…………. weg ist er. Die Straßenverhältnisse sind hier auch außerhalb der Altstadt haarsträubend. Glücklicherweise können mir die Haare nicht zu Berge stehen. :-))

Den Weg zum Bahnhof hatte ich mir angenehmer vorgestellt. Hoffentlich ist im Fahrradabteil für mein Bike und mich genug Platz. Ich freu´ mich auf die Bahnreise. Muss ja nicht immer nur das Rad sein, das mich an mein Ziel bringt, oder?

Vor der Reise extra noch den Wetterbericht studiert. Ja, ja. Kaum verlässt man sich auf andere…. Wenn man nicht an alles selber denkt. Aber, wer soll auch für MICH denken. OK, die paar Tropfen machen mir nichts.

Ja, hier ist es, das Radlerparadies. Ich hab gerade einen Kumpel locker überholt. Nachdem mein Rad nach der Winterpause wieder fit ist, freue ich mich auf die große Tour. So schnell wird mich nichts stoppen. Da bin ich sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.